Ich bin Geschichtenerzählerin aus Leidenschaft!

Hallo, ich bin Claudia Silberborth,

ich bin Autorin, Lektorin und kreative Denkerin. Vor allem bin ich Geschichtenerzählerin aus Leidenschaft!

Gern begleite ich Dich auf dem Weg zu Deinem Traumbuch – von der Buchidee bis zur Veröffentlichung! 

Denn mir liegt es am Herzen, Bücher in die „Lese-Welt“ zu bringen, die bisher als Manuskript vor sich hin träumen.

 

Viele AutorInnen schreiben seit ihrer Jugend, sie beginnen mit Gedichten oder Kurzgeschichten, meist folgt bald der erste Romanentwurf.

Doch dann kommt „das Leben” dazwischen: Ausbildung, Studium, Arbeit, Familie. Das Manuskript verschwindet in der Schublade, und Dein Buch wurde nie veröffentlicht.

Was bleibt, ist der Gedanke: Ich schreibe mein Buch, wenn… Und je länger Du wartest, desto schwerer fällt es Dir, wieder anzufangen und weiter zu schreiben!

Ick bin een Berliner!

Geboren bin ich im beschaulichen Halle an der Saale, doch aufgewachsen bin ich in Berlin – einer Stadt ganz nach meinem Geschmack: turbulent, frech und niemals langweilig.

Hier habe ich den Mauerfall und das Zusammenwachsen der Hauptstadt miterlebt. Wenn mir der Trubel zu viel wird, fahre ich mit dem Fahrrad zum Müggelsee.

Auf meinen Wanderungen rings um die Müggelberge halte ich Zwiesprache mit meinen Romanfiguren, und beim Laufen kommen mir oft die besten Schreibideen.   

Geschichten bestimmten schon immer mein Leben.

Auch ich träumte seit meiner Kindheit davon, Bücher zu schreiben und sie zu veröffentlichen. Seitdem ich lesen gelernt habe, verschlang ich ein Buch nach dem anderen und begab mich auf Reisen in andere Länder und Zeiten, lebte die Abenteuer anderer Menschen und war fasziniert von dem Zauber, den eine gute Geschichte zu entfalten vermag.

Besonders stolz war ich auf mein Fantasy-Epos “The Quest” mit über 100 Seiten! Es verschwand vor zwanzig Jahren in der Schreibtisch-Schublade. 

Literatur ist meine große Liebe,

deshalb studierte ich an der Freien Universität Berlin Neuere Deutsche Literatur, Editionswissenschaften und (der Vernunft halber) Betriebswirtschaftslehre.

Ich wollte unbedingt das „Schreibhandwerk“ richtig verstehen und von Grund auf lernen. Deshalb absolvierte ich nicht nur ein Fernstudium bei der Studiengemeinschaft Darmstadt zur „professionellen Autorin“, sondern auch eine Masterclass in der Berliner Autorenschule Schreibhain und die Weiterbildung zur Lektorin für Roman und Sachbuch bei der „Textehexe“ Juri Susanne Pavlovic.

Durch Zufall entdeckte ich meine zweite Leidenschaft: Segelfliegen.

Es begann 1999, als ich zum ersten Mal eine Ballonfahrt machte und merkte, dass ich keine Höhenangst habe. Ich machte einen Gastflug mit einem Segelflugzeug und verliebte mich in das “Fliegen ohne Motor”.

Wenn ich in 1000 Meter Höhe durch die Luft gleite, erlebe ich alles aus einer neuen Perspektive, denn alle Probleme sehen von oben viel kleiner aus. 

Ich verband meine beiden liebsten Hobbies Schreiben und Fliegen und veröffentlichte im September 2021 meinen Kurzgeschichtenband „Meine Seele fliegt“ mit Illustrationen der israelischen Segelfliegerin Netta Canfi.

Meine Buchveröffentlichung veränderte mein Leben.

Seit Jahren hatte ich beruflich und privat alle möglichen Textarten zum “Drüberschauen“ vorgelegt bekommen: Briefe für Kundenmailings, Kundenmagazine, Self Publisher-Bücher, Masterarbeiten oder Website-Texte – weil ich schließlich Germanistik studiert hatte.

Korrigieren und Lektorieren liegt mir im Blut, doch daraus einen Beruf zu machen, kam mir nicht in den Sinn. Als sich mir die Chance bot, ein Büro direkt in der Autorenschule Schreibhain zu mieten, hörte ich auf mein Bauchgefühl.

Nun bin ich genau da, wo ich schon immer sein wollte: direkt in der “Schreib-Bubble”. Hier baue ich mein Business als Lektorin und Buch Coach auf und schreibe an meinem nächsten Roman. 

Ich liebe den Sommer und  Mohnblumen.

Aus der Knospe, dicht beharrt,

kommt sie zerknautscht ans Licht,

sie wird zur Schönsten ihrer Art,

noch glaubt man es ihr nicht.

 

Sie öffnet sich, sie streift ihr Kleid,

gleicht seidigstem Papier,

entfaltet sich voll Heiterkeit,

jetzt glauben wir es ihr.

 

Die Sonne hat ihr Rot entdeckt,

sie gibt ihr lichten Glanz,

die Glut des Mohnes ward geweckt,

zum sommerlichen Tanz.

 

„Glut des Sommers“ von Klaus Ender,

aus dem Bild-Gedichtband “Ein Samenkorn der Zuversicht”

Egal, an welcher Stelle das Schreiben bei Dir hakt, ich finde mit Dir gemeinsam einen Weg, um Deine Geschichten und Figuren zum Leben zu erwecken!

“Nutze die Talente, die du hast. Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.” – Henry van Dyke